ReasonRemixed

by candelilla

supported by
/
  • Immediate download of 6-track album in the high-quality format of your choice (MP3, FLAC, and more), plus unlimited mobile access using the free Bandcamp listening app.

     €5 EUR

     

1.
2.
(free) 04:35
3.
4.
5.
6.

about

Manche Dinge müssen ordentlich beendet werden, bevor man Neues beginnt. So geht es uns mit unserem ersten Album “reasonreasonreasonreason”. Es ist jetzt gut zwei Jahre alt und uns passiert, was so vielen Musikern mit ihren alt gewordenen Stücken passiert: Wir lieben sie und wir hassen sie. Was aber klar ist im Taumel der - nicht so ganz ernst gemeinten - Extreme: Wir brauchen Platz, viel Platz für neue Geräusche, Strukturen, Unwohlsein und Bumm-Tschack. Freunde haben uns beim Abschied nehmen geholfen und einige unserer Songs geremixed. Wir sind in der komfortablen Lage nachzuwinken und im Herz zu behalten. Die einzige ernst gemeinte Ballade unseres Albums zieht beispielsweise gleich zweimal an uns vorüber. Petula, ein Musiker aus Berlin, auch Gitarrist bei *U*N*S (Wir sind im November gemeinsam auf Tour) hat dem Song etwas geschenkt, das wir als Leerstelle zementiert hatten: Einen echten Refrain. DJ Frezh & DJ ResQ machen aus ebendiesem Song ein dancefloor Rambazamba. Mit Schweiß und nie nie nie genug. Auch doppelt gibt es die 10. Dieses Gleichgewicht kommt uns - um ehrlich zu sein - sehr zu pass. Bilden doch 18 und 10 die Leise-Laut-Versöhnung-Wut-AntiSong-Song-Klammer des Albums. Monaco F (MC und Produzent der Münchner Crew Doppel D) streicht fast die ganze Instrumentierung und baut eine Dubstep-Wut-Allianz mit der Wucht eines Presslufthammers. Mr. AdapteRRR (seines Zeichens Schlagzeuger von Ja, Panik) hingegen, dehnt die originalen 1:30 auf gut 4 Minuten aus und holt aus Schmerzen und Einsamkeit alles raus, was geht. Monsieur Bustla (Creme Fresh / Anfang des Jahres aufgefallen durch die Produktion des ersten Moop Mama Albums) nimmt die von uns angelegte Struktur der 17 sehr ernst und zeichnet sie mit seinen ganz eigenen Farben neu. Schließlich bleibt noch Rumpeln - mit Namen Anton Kaun - der gleich 3 Songs mischt und den von uns allen hoch geschätzten Lärm ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt.

Video: www.youtube.com/watch?v=WC8dLdQkX_Q

credits

released 04 November 2011
Mastering: Lukas Roth
Photo: Matthias Kestel

tags

license

all rights reserved

feeds

feeds for this album, this artist